Article
0 comment

Amazon Instant Video Fehlercode 6036

Studenten werden vermehrt einen Fehler bei Amazon Prime Instant Video zu sehen bekommen, der mir auch über den Weg gelaufen ist. Es geht um den Fehlercode 6036

fehlercode

Im Netz finden sich vor allem drei Lösungswege

  • Grafikkartentreiber aktualisieren
  • Silverlight neu installieren
  • Browser als Admin ausführen

Alle drei haben bei mir nicht funktioniert, denn ich bin im Besitz einer Windows 7 N Lizenz. Diese bekommt man über Dreamspark (ehemals MSDN Academic Alliance), also über das Hochschulrechenzentrum der jeweiligen Uni. Die Windows N Versionen zeichnen sich nur durch das Fehlen des Windows Media Player und dessen Funktionen aus.

The features in the N and KN Editions are the same as their equivalent full versions, but do not include Windows Media Player or other Windows Media-related technologies, such as Windows Media Center and Windows DVD Maker Wikipedia

Aus Gründen braucht man aber irgendwas aus diesem Paket für Silverlight, bei Amazon Prime Instant Video. Man muss also dieses Servicepack nachinstallieren und alles wird gut.

Viel Spaß beim Serien und Filme gucken!

Quelle

 
0 Gefällt mir
Don't
move!

Article
0 comment

Niemand muss sich über Konsumgüter ärgern

Doctor Who läuft in der 8. Staffel, die Simpsons in der 100000 Staffel, OS X, iOS und Android haben update bekommen, neue Musikalben kommen raus, es wird Herbst.

Es gibt also genug Grund zu meckern.

Wenn ich so in meine social media timelines sehe, dann bemerke ich nur noch schlechte Laune, gemecker und Unzufriedenheit über die Lieblingskonsumgüter. (Ich nehme hier explizit Rezensionen und inhaltliche Auseinandersetzungen, wie Anita Sarkeesian sie macht, aus.) Ich selbst werfe hier den ersten Stein, denn ich bin wahrscheinlich nicht besser. Ich mecker auch dauernd auf twitter und co über dies und das. Aber ich habe für mich eine Erkenntnis gewonnen.

Ich muss mich eigentlich nicht über Konsumgüter ärgern.

Wenn ich einen Film schlechte finde, dann gucke ich ihn nicht zu Ende. Vor ein paar Tagen habe ich Zusammen ist man weniger Alleine geguckt, beziehungsweise ich habe die ersten 40 Minuten gesehen und dann ausgemacht. Ich fand den Film extrem langweilig und muss ihn mir nicht zu Ende angucken. Ich habe Scandal, Arrow und so viele andere Serien aufgehört zu sehen, weil sie mich in irgendeiner Weise aufgeregt haben. Ich habe Cloud Atlas nach 20% aufgehört zu lesen, weil ich da rausgefunden habe, dass es so eine nervige „5 Geschichten in einer“-Sache ist. Wenn ein Musikalbum doof ist, dann höre ich es nicht mehr. Wenn mir eine Synchronisation nicht gefällt, dann gucke ich das Original oder lasse es bleiben. Wenn das Wetter schlecht ist, ziehe ich eine Jacke an. (Ok, wenn es heiß ist schwitze ich und dann wird gemeckert.)

Stattdessen wird da draußen aber alles konsumiert. Man könnte ja was verpassen . Wenn es dann nicht gefällt, kann man danach ja immernoch in das Internet kotzen.
Spart euch Lebenszeit und schlechte Laune.

Niemand muss sich über Konsumgüter ärgern.

 
0 Gefällt mir
Don't
move!

Article
2 comments

Sparen

Wer mir auf den einschlägigen sozialen Netzen folgt der weiß, dass ich etwas sparen muss. Es ist erstaunlich was so an Kosten aufschlägt, die man sich eigentlich sparen kann. Ich habe jetzt viel gekündigt und wollte mein finanzielles aufräumen kurz verbloggen. Ich glaube nämlich, dass viele von euch auch Kram bezahlen, der eigentlich „unnötig“ ist.

Die meisten Sachen hier sind kleine oder sehr kleine Beträge, aber wenn man alle zusammenzählt, dann kommt am Ende doch einiges an Geld im Jahr raus. Viele der hier aufgeführten Sachen sind aber Erleichterungen im Alltag oder einfach nur cool, die Frage ist immer ob man sie sich leisten kann oder will. Ich kann das im Moment nicht, deshalb werde ich wieder wie FrüherTM leben. ;)

Versicherungen und Versorger
Es gibt ein paar Versicherungen die man braucht. Haftpflicht, Krankenversicherung oder KFZ-Haftpflicht. Je nach Anstellungsverhältnis kann man an der Krankenversicherung nicht viel drehen. KFZ- und normale Haftpflicht bieten aber durchaus das Potential zum sparen. Es gibt im Internet viele Vergleichsrechner, haut doch einfach mal eure Daten da rein und vergleicht. Ähnliches gilt für Stromanbieter, wenn man nicht an den lokalen Versorger gebunden ist, dann kann man hier viel Geld sparen. Ich mach das relativ regelmäßig und spare wirklich Geld.
Ansonsten kann man darüber nachdenken welche Versicherungen man überhaupt braucht. Ich habe zum Beispiel die KFZ Rechtschutzversicherung jetzt mal gekündigt. Ich habe die noch nie gebraucht und das Geld, dass ich für die Versicherung bezahlt habe, hätte ich auch auf einmal in den Anwalt stecken können. Das ist aber natürlich ein Abwägen. Guckt mal in eure Versicherungsportfolio und überlebt. Wieviel ist zum Beispiel euer Hausrat wirklich wert und wieviel bezahlt ihr für die Hausratsversicherung. [Update: Gerade von svogt auf adn den Hinweis bekommen, dass bei der Hausrat auch die Entsorgung von Sondermüll mit drin sein kann. Wenn die Wohnung brennt und da Löschschaum draufkommt, dann ist das ne ganz schöne Pampe.]

Handyvertrag
Ich hab mich leider vor einem Jahr selbst in einen dummen Vertrag geredet. Rechnet mal für die letzten 3 Monate eure Ausgaben für SMS und Minuten zusammen und multipliziert das mit 9 Cent. Kommt ihr auf weniger, als eure monatliche Grundgebühr? Wechseln! Ok. Datenflat mit 10€ draufrechnen (Soviel kostet 1GB bei Simyo [E-Plus-Netz] oder Congstar [D1-Netz]), immer noch weniger? Wechseln!

Onlinedienste

iTunes Match und Co.
Klingt total cool, oder? Ich kann immer und überall auf meine Musik zugreifen. Yeah! Aber Moment mal! Mache ich das oder warte ich immer auf WLAN? Ich für meinen Teil mache das nur in der Uni und zu Hause. In der Uni bin ich kaum noch und zu Hause kann ich ein Kabel und iTunes benutzen. Ja, es ist irgendwie praktisch und es kostet nicht viel Geld. Aber es ist immern och Geld. Ich spare mir die 25€ im Jahr jetzt.

Netflix und Co.
9€ im Monat. Würde ich sofort ausgeben, wenn ich nicht sowieso schon Amazon Prime für ein Jahr bezahlt hätte. Ja, netflix hat mehr und ist besser, aber ich finde bei Amazon auch immer irgendwas und die meisten meiner Serien finde ich auch nicht bei netflix und Co. (hab alle schon gesehen ;)) beziehungsweise bin ich halt schon viel weiter mit der Serie. Für mich lohnt sich das im Moment nicht mehr. Wenn Amazon ausgelaufen ist, gucke ich mir das nochmal an.

Spotify und Co.
Wie oft hört man neue Musik bei Spotify? Ich habe alle Musikstreamingdienste getestet und für mich festgestellt, dass ich dann im Prinzip nur meine alten Sachen einfach in einer anderen App höre. Ich gebe im Schnitt weniger Geld im Jahr für Musik aus, als mich das Jahresabo der Musikdienste kostet. Also einfach mal kurz durchrechnen. Man kann ja mal im Kopf überschlagen, sind es mehr als 12 Alben im Jahr, die ich kaufe/höre? Dann lohnt sich spotify wahrscheinlich nicht. Wenn man spotify zum vor- und reinhören in x Alben hört, dann behalten!

Amazon Prime
Ich warte gerade in diesem Augenblick auf ein Paket, es ist längstens 3 Tage unterwegs und ich bin sauer, weil es nicht da ist. Genau das ist Amazon Prime. Ich werde sauer, wenn die Post NORMALLANG braucht. Ich zahle 49€ im Jahr, damit ich die Pakete schneller bekomme. Joa, das spare ich mir gerne. Prime Video ist OKisch, aber nicht gut. Kindle Leihbücherei hab ich jetzt genau 1* benutzt, in Worten EIN MAL. Dienst ist also auch gekündigt.

Dropbox und Co.
Ich habe Dropbox als Backup benutzt, dann wurde meine Box zu klein und ich habe ernsthaft darüber nachgedacht Geld bei Google dafür zu lassen, dass ich gdrive als Backup nutzen kann. (gDrive ist billiger, deshalb nicht Dropbox) Ich spiegel jetzt einfach einmal die Woche meine Festplatte auf eine andere. So per Hand, wie früher. Geht auch. Ich brauche keinen Nas und eine cloud. Dropbox sind nur die wichtigen, aktuellen Sachen nochmal als Kopie drin. Ich muss also für cloud storage kein Geld ausgeben.

Hoster und Domains
Server und Kram umzuziehen ist scheiße, aber wenn man 2,50€ im Monat sparen kann, weil man zu uberspace wechselt, dann sind das 30€ im Jahr. Wenn man mehrere Seiten hat, dann steigt der Betrag schnell an. Ich kenne Menschen, die 5 vServer haben. Gehört ihr dazu? Denkt mal ernsthaft darüber nach, ob man die alle braucht. ;) Außerdem sammeln viele Nerds Domains, wie andere Menschen pokemonsammelkarten. Werdet die mal los. Ihr werdet damit eh nie was machen. Sonst hättet ihr damit schon angefangen.

Unüberlegte Einkäufe

Apps
Ich bin stolz Apps zu kaufen, wirklich. Ich kann nichts mehr leiden als diese ganzen Spinner, die Apps nicht bezahlen. Ich habe mir leider angewöhnt Apps einfach so zu kaufen. “Ah, cool. Sieht nett aus. 5€? Kann man machen!”
Die meisten Apps sind nach weniger als einer Woche wieder gelöscht und vergessen. Ich gucke also jetzt erstmal ins Netz, lese Rezensionen und überlege ob ich diese App überhaupt brauche. Ich bin nicht die Appentwicklerwohlfahrt. Vor dem Einkauf nachzudenken sollte sowieso der Normalfall sein.

Bahnhof
Niemand muss sich vor der Bahnfahrt noch schnell was zu Essen oder zu trinken kaufen, wenn er in 30-40 Minuten zu Hause ist. Schadet der Figur, weil man zu Hause eh nochmal isst und verhungern wird man auch nicht.

Unterwegs essen
Plant den Tag ein wenig im voraus, dann muss man nicht gehetzt in der Stadt schnell noch was viel zu teures auf die Hand kaufen. Das schmeckt meist nicht gut und ist zu wirklich zu teuer. Abends einen Auflauf machen und den Rest mit ins Büro nehmen. Einmal gekocht und 2 mal lecker gegessen. Nur so als Beispiel.

 

Ich hoffe ich konnte euch ein paar Ideen oder Ansätze bieten. Auch wenn man keine finanziellen Probleme hat, lohnt sich manchmal der Blick auf die Ausgaben!

Ein reicher Mann bleibt reich, weil er kein Geld ausgibt.

P.S.
Es gehört nicht direkt zum sparen, aber man kann ja auch noch ein paar Sachen verkaufen.

 
5 Gefällt mir
Don't
move!

Article
1 comment

Brauche Hilfe

Update:
Dank der vielen Tipps auf adn und Twitter, weiß ich jetzt, dass es arabische Zahlen sind. Ich hab dann jemanden im RL gefunden, der sie mir übersetzen konnte und kurz für mich mit der Frau am Telefon gesprochen hat. Ist alles geklärt worden.

DANKE (:

Liebes Internet,

ich habe eine alte Frau als Nachbarin, die seit Tagen versucht mit uns zu reden, aber kein Deutsch kann. Sie will wohl jemanden anrufen, es kann aber niemand im Haus ihre Aufzeichnungen lesen.
Vielleicht kann ja jemand von euch helfen!? Ich hoffe, dass ich nichts persönliches von ihr ins Netz stelle, aber ich glaube es ist dringend. :-/

Was steht auf dieser Seite?

2014-10-03 16.06.42

Schickt mir am besten eine Mail an jenskluen gmail com

DANKE !

 
2 Gefällt mir
Don't
move!

Article
2 comments

Politische Leitlinien der AfD – 5

Wie immer gilt, alles was kursiv ist, ist zitiert, der Rest ist Kommentar. Die anderen Teile findet ihr hier

5.

Wir halten die Meinungsfreiheit – innerhalb der Grenzen einer freiheitlich demokratischen Grundordnung – und somit eine offene Diskussionskultur für eines der wichtigsten Güter der Gesellschaft.

Schön, da sind wir uns ja einig.

Wir wenden uns mit Nachdruck gegen zunehmend verbreitete Tendenzen selbsternannter Gesinnungswächter, Andersdenkende einzuschüchtern oder gesellschaftlich auszugrenzen.

Die Leitideen stammen noch aus einer Zeit vor der Schariapolizei, das heißt, dass sie sich hier wohl von sich selbst reden, vielleicht sogar, weil sie sich selbst angegriffen fühlen. Die AfD führt Rößlers „keine Denkverbote“ ja konsequent weiter und eckt damit gerne mal an. Auf der anderen Seite ist die AfD mit Kritikern selbst nicht gerade zimperlich. Klingt nach einem „Mimimi“

Die AfD setzt sich dafür ein, dass auch Religionskritik der Meinungsfreiheit unterliegt.

Solange niemand diffamiert wird, unterliegt Religionskritik natürlich jetzt schon der Meinungsfreiheit. Hier wird versucht die „Das muss man in Deutschland doch noch sagen dürfen.“-Haltung pseudo-rechtlich zu legitimieren. Man darf ich Deutschland aber alles sagen, was nicht gegen das Grundgesetz verstößt oder Menschen beleidigt. Wenn man wegen rechtlich abgesicherten Aussagen gesellschaftlich ausgegrenzt wird, dann muss man sich entweder Gedanken machen oder die Gesellschaft ist noch nicht so weit. An Stelle der AfD würde ich mir Gedanken machen.

Wir treten dafür ein, dass auch Auffassungen, die abseits vom Meinungskorridor der etablierten Parteien liegen, angemessen in der Berichterstattung der Medien Platz finden. Die Freiheit der Medien darf nie eingeschränkt werden.

Spannend! Auf der einen Seite möchte die AfD hier in die Berichterstattung der Medien Einfluss nehmen, indem sie dafür Sorgen, dass es einen angemessenen Platz in der Berichterstattung gibt. Auf der anderen Seite dürfen Medien nicht eingeschränkt werden. Letzteres ist übrigens durch die Pressefreiheit gedeckt, ersteres könnte man zum Beispiel über die Prozentregel aus Frankreich lösen. Dort werden Politikern Redezeiten im TV eingeräumt, sie dürfen dann nicht mehr und nicht weniger Zeit auf dem Bildschirm haben. Nachlesen.

 
1 Gefällt mir
Don't
move!

Article
0 comment

Politische Leitlinien der AfD – 4

Wie immer gilt, alles was kursiv ist, ist zitiert, der Rest ist Kommentar. Die anderen Teile findet ihr hier

Als eine der Demokratie verpflichtete Partei lehnen wir es ab, dass wesentliche demokratisch zu treffende Entscheidungen in Gremien verlagert werden, die demokratisch mangelhaft legitimiert sind. Auf der EU-Ebene sind die diesbezüglichen Defizite offenkundig.

Man kann durchaus der Meinung sein, dass die EU ein Demokratiedefizit hat. Diese Meinung findet sich auch in Politikwissenschaftlicher Literatur wieder. Es geht zum einen um die Frage der Wahl der europäischen Vertreter. Wie direkt sollen die Vertreter der einzelnen Nationen, das Parlament oder die Kommission gewählt werden. Zum anderen geht es um die europäischen Gesetze. Diese können entweder direkt in deutsches Recht übergehen oder es sind Vorgaben, die hier in deutsches Recht umgesetzt werden müssen. (Siehe Europäische Verordnung und Richtlinie) Kann ein Gesetz demokratisch legitimiert sein, wenn es durch Instanzen verhandelt wurde, die nicht demokratisch gewählt sind?
Die Frage ist nur, ob die AfD daraus ableitet die Demokratie in der EU stärken zu müssen oder aus der EU so weit es geht auszutreten

Aber auch auf Bundes-, Landes- oder kommunaler Ebene ist darauf zu achten, dass alle wesentlichen Entscheidungen vom Parlament verantwortet werden. Sie dürfen nicht in staatseigenen Betrieben, Zweckverbänden oder Wohnungsbaugesellschaften gefällt werden, die sich der demokratischen Aufsicht weitgehend entzogen haben.

Was sind „wesentliche“ Entscheidungen? Unspezifischer hätte man hier nicht sein können. Gefolgt wird das dann mit einem Sammelsurium von Organisationsformen, die sowieso keiner demokratische Aufsicht unterliegen müssen. Hier wird also wieder viel in einen Topf geworfen.
Der Staat und die Länder geben manche Verantwortung an Dritte ab. Diese Dritten müssen dann einen Auftrag im Sinne des Auftraggebers erfüllen. Darunter fallen zum Beispiel Universitäten und Schulen oder die Arbeitsagentur. Staatseigene Betriebe gibt es kaum noch, die meisten sind privatisiert worden. Ein Beispiel wäre die Telekom, ehemals deutsche Post. Die Bahn ist heute noch in Staatshand, da bedeutet, dass der Bund alle Teile der Deutschen Bahn AG hält und somit kein Handel stattfindet. Die Bahn ist also ein privatrechtliche organisierter Staatsbetrieb. Der Bund hat mitspracherecht, aber kann nicht einfach über alles bestimmen. Es findet irgendwie noch eine demokratische Aufsicht der Bahn statt, aber irgendwie auch nicht. (Vielleicht kann ja jemand das Bahnkonstrukt und die Konsequenzen der Aufsicht in den Kommentaren erläutern)
Zweckverbände und Wohnungsbaugesellschaften sind rechtlich unabhängig und unterliegen dem deutschen Gesetzen. Wahrscheinlich meint die AfD bei Wohnungsbaugesellschaften die Verwaltungen von sozialen Siedlungen. Auf diesen hat die jeweilige Regierung aber nur sehr indirekt Einfluss über die Fördermittel und die Verträge. Sozialer Wohnungsbau wird ausgeschrieben, darauf bewerben sich unter anderen Wohnungsbaugesellschaften, die dann auch bauen. Diese Gesellschaften haben dann mit Fördermitteln gebaut und müssen deshalb Auflagen erfüllt, zum Beispiel den Wohnraum x Jahre zum sozialen Wohnen zur Verfügung gestellt. Es gibt hier also die normale Kontrolle über den Vertrag. Wieviel Wohnungsbau betrieben wird ist Sache der Regierung. Wenn diese keine Förderung betreibt, baut auch niemand sozial. Eine demokratische Aufsicht findet genauso oder genauso wenig statt, wie bei jeder anderen ausgeschriebenen Kostenstelle.

 
2 Gefällt mir
Don't
move!

Article
0 comment

Politische Leitlinien der AfD – 3

Ich war krank, deshalb geht es erst jetzt weiter. Wie immer gilt, alles was kursiv ist, ist zitiert, der Rest ist Kommentar. Die anderen Teile findet ihr hier

3.

Da wir unseren Rechtsstaat bejahen, treten wir entschlossen jeglichem Versuch entgegen, innerhalb unserer Rechtsordnung parallele Rechtsordnungen zu etablieren, die dem geltenden Recht in Deutschland widersprechen.

Als Partei kann man den Rechtsstaat nicht ablehnen. Parallele Rechtsordnungen widersprechen zwangsläufig „unserer“ Rechtsordnung. Hier wird doppelt gemoppelt, damit es noch schlimmer klingt. Was genau sie mit parallele Rechtsordnungen meinen lässt die AfD natürlich offen. Wahrscheinlich sind die ganzen böse Muslime gemeint, die hier ihre Schariarechtsordnung aufbauen.

Kriminalität darf weder geduldet noch bagatellisiert, sondern muss bekämpft werden.

Wieder der polemische Vorwurf, dass in Deutschland Kriminalität geduldet wird, den Beleg sind sie aber schuldig. Was genau bagatellisiert wird bleibt auch unklar? Spielen sie hier auf die „linke Gewalt“ an?

Weltanschauung oder Religion dürfen bei Strafverfolgung und Strafzumessung keine Rolle spielen.

Ist so. Grundgesetz Artikel 3 Abs. 1: „Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.“

Polizei und Justiz müssen sachlich und personell angemessen ausgestattet werden.

Nachdem Angst vor dem bösen AusländerTM geschürt wurde, muss jetzt natürlich die Polizei besser ausgestattet werden. Die Ausstattung der Polizei muss natürlich adäquat sein, aber die Stelle an der das gefordert wird, ist auffällig.

Die AfD setzt sich aus Respekt vor den Grundrechten für einen umfassenden Schutz der Privatsphäre und die informationelle Selbstbestimmung der Bürger ein. Beide sind im Zeitalter der globalen Vernetzung ein unverzichtbarer Bestandteil jeder verantwortungsvollen Politik.

Was soll man dazu sagen? Damit haben sie natürlich Recht. Es stößt natürlich über auf, dass wieder nur Bürger gemeint sind.

Wir brauchen Schutzgesetze gegen die umfassende Ausspähung der Bürger durch staatliche Behörden und Unternehmen.

Es gibt Gesetze, die uns aber nicht genug schützen. Abgesehen davon, dass corporate spying und Spionage nicht das gleiche ist und auch durch andere Gesetze geregelt werden muss. Das eine ist Gesetzgebung der Privatsphäre und das andere Gesetze, die die Polizei und andere Exekutivbehörden einschränken.

Jeder hat das Recht auf unüberwachte Freiheit im Rahmen der Gesetze.

Hehe, im Rahmen der Gesetze und eure Gesetze werden mir bestimmt gefallen. ;)

 
0 Gefällt mir
Don't
move!

Article
0 comment

Politische Leitlinien der AfD – 2

Punkt 2 der Politischen Leitlinien der AfD. Punkt 1 findet ihr hier. Wie bei Teil 1 gilt, alles kursive ist ein Zitat, alles andere ist mein Kommentar.

Der Bürger kann den Staat nur dann als Rechtsstaat wahrnehmen, wenn die Gesetze und die Rechtsprechung im nationalen als auch im internationalen Rechtsrahmen für den Bürger transparent und verständlich sind.

Ein Staat wird also nur ein Rechtsstaat wahrgenommen, wenn die Bürger_innen die Rechtssprechung vollständig versteht? Dazu zwei Punkte. Wozu gibt es Anwälte und haben wir auch keine Finanzwirtschaft mehr, weil die niemand mehr versteht?
Als Rechtsstaat wird ein Staat wahrgenommen, wenn ein Staat Recht spricht und sich an seine Gesetz hält. Bürger_innen müssen nicht alles verstehen, dazu gibt es Experten. Rechtsprechung muss wirklich transparent sein, aber das ist sie in Deutschland. Gesetzestexte stehen online und Gerichtsurteile werden begründet und sich anfechtbar.

Rechtsbrüche und Rechtsbeugung dürfen nicht durch auslegungsfähige Formulierungen ermöglicht werden.

Die AfD tun hier so, als hätten wir eine Willkürherrschaft in Deutschland. Rechtsstaatliche Mittel sind alle noch intakt und man kann sich bis auf die europäische Ebene durchklagen, wenn man der Meinung ist, dass irgendwo Unrecht geschieht.
Gesetze müssen ein wenig auslegbar sein und Richter brauchen einen gewissen Spielraum, sonst müsste man für jeden einzelnen Fall eigene Gesetze erlassen. Natürlich gibt es Beispiele, wie das Ankaufen von SteuerCDs, die nach gebeugtem Recht aussehen oder so dargestellt werden. Das gute an einem Rechtsstaat ist aber auch, dass man dagegen klagen kann (wenn man betroffen ist).

Bestehendes Recht muss durchgesetzt werden.

Ich gehe hier mal davon aus, dass unser Rechtsstaat noch existent ist und Recht durchgesetzt wird. Dieser Satz ist wieder sehr schön offen gehalten, denn hier können die Leser_innen wieder ihre eigenen Erfahrungen einsetzen. „Wisst ihr noch bei Tante Erna? Die hat kein Recht bekommen, weil xy“

Die AfD wird sich stets für Regeln einsetzen, die klar, einfach und für jeden nachvollziehbar sind.

Schönes Wahlkampfversprechen. Ist aber genauso realistisch wie die Steuererklärung auf dem Bierdeckel. Recht kann nicht einfach sein, dann wäre es pauschal.

Die AfD wird sich gegen die oft überbürokratische Bevormundung der Bürger durch zahllose Gesetze und Verordnungen stellen.

Bürokratie ist ein sehr negativ besetztes Wort. Überbürokratisch ist der Versuch ein negativ besetztes Wort nochmal zu steigern, damit es noch böser aussieht. Zusammen mit der Bevormundung des Bürgers, was auch negativ besetzt ist, wird hier eine sehr wirkmächtige Wortkombination geschaffen, aber werden die Bürger_innen Deutschlands bevormundet?
Durch Gesetze wird Tatsächlich das Verhalten der Menschen gesteuert. Man kann das als Bevormundung sehen, ohne diese Bevormundung gäbe es aber auch keine Gesellschaft. Denn Gesetze bilden die Grundlage unseres Zusammenlebens. Interessanter Weise liefert die AfD in diesem Absatz direkt die Lösung für den Vorwurf der Bevormundung. Diese liegt nämlich nur vor, wenn der Bürger nicht versteht warum es nötig ist, dass sein Verhalten eingeschränkt wird. Wenn transparent gemacht wird, was genau ein Gesetz tut und warum, dann fühlen sich Bürger_innen nicht bevormundet.
Außerdem spricht die AfD hier im gleichen Satz noch Gesetze und Verordnungen an. Für eine derartige Vermischung von Bürokratie, Gesetz und (deutsche und europäische) Verordnungen, hätte ich von meiner Juradozentin auf den Deckel bekommen, dass sind nämlich verschiedene Dinge, die hier einfach in den selben Topf geworfen werden. Hier werden Rechtsbegriffe aneinandergereiht um eine bedeutende Aussage zu machen. So sind es aber Worthülsen.

Zahlreiche Gesetzeswerke müssen dringend reformiert werden, weil sie unverständlich und undurchschaubar geworden sind. Dazu gehören u.a. die gesamte Steuergesetzgebung, das Renten-, Sozial- und Arbeitsrecht, das Krankenversicherungs- oder auch das Asyl- und Zuwanderungsrecht.

Es stimmt, dass viele Gesetze überarbeiten werden könnten. Der Mordparagraf steht zum Beispiel seit Jahren in der Diskussion. Die AfD bleibt hier natürlich sehr unspezifisch und spricht unten einfach ganze Gesetzeskategorien an. Sie tut dies aber aus gutem Grund. Der ganze Absatz dient im Prinzip als Legitimation zur Reform der unten genannten Gesetze. All diese Gesetze muss die AfD sowieso anfassen, wenn sie ihre Geld- und Sozialpolitik durchsetzen will. So kann sie den Wähler_innen vorgaukeln, dass sie das alles nur für die Wähler_innen machen.
In diesem ganzen Abschnitt werden Furcht, Ungewissheit und Zweifel gestreut, um an Ende eine falsche Legitimation für Gesetzesänderungen zu schaffen.

 
0 Gefällt mir
Don't
move!

Article
2 comments

Politische Leitlinien der AfD – 1

Caspar Clemens Mierau hat in einem Blogartikel gefordert, dass wir uns genauer mit den Forderungen der AfD auseinandersetzen. Ich finde, dass ist eine sehr gute Idee. Die AfD ist jetzt mit 10%+ in drei Landtagen und sie ist im Europaparlament. Ignorieren kann man sie nicht mehr und einfach in die rechte Ecke stellen ist auch zu einfach. Setzen wir uns also thematisch mit ihr auseinander. Übersetzen wir die Inhalte. Ich werde mich in der folgenden Zeit mit den Leitlinien der AfD auseinandersetzen und sie dabei Satz für Satz durchgehen. Ich stütze mich dabei auf dieses Dokument. Fühlt euch frei und helft. Es gibt viel Unsinn zu übersetzen.

Politische Leitlinien der Alternative für Deutschland
1.

Alles was kursiv gedruckt ist, ist ein Zitat aus diesem Dokument, dazwischen finden sich meine Anmerkungen.

Als Rechtsstaatspartei sind wir den Grundrechten verpflichtet.

Richtig, dass steht so im Grundgesetz. Art. 21 Abs. 1 Satz 3 und Art. 21 Abs 2. Satz 1. Mit diesem Ausspruch kann man sich aber für die eine Seite schön von der NPD abgrenzen und zur anderen Seite hin sagen, dass man doch nicht alles offen sagen darf. Außerdem ist es natürlich eine wunderschöne Floskel zu Beginn.

Die AfD wird sich stets dafür einsetzen, dass die Grundrechte des Grundgesetzes aller Bürger, seien sie Angehörige der Mehrheitsbevölkerung oder gesellschaftlicher Minderheiten, uneingeschränkt in gleicher Weise respektiert werden.

Spannend. Der Satz fängt so an, als ob die AfD die Grundrechte verteidigen will, endet aber damit, dass sie Respekt für das Grundgesetz einfordert. Die Mehrheitsbevölkerung, wer auch immer das sein soll, und die gesellschaftlichen Minderheiten müssen in gleichem Maß das Grundgesetz respektieren. Natürlich kann man als Partei nicht einer gesellschaftlichen Gruppe unterstellen, dass sie das GG nicht achtet, aber durch das explizite erwähnen von gesellschaftlichen Minderheiten, sagen sie es trotzdem. Schön ist auch, dass die Leser_innen dann ihre eigene gesellschaftliche Minderheit einsetzen können. Ausländer, Muslime, Juden, etc..
Außerdem gelten die Grundrechte natürlich nur für die Bürger. Haben andere Menschen in Deutschland keine Grundrechte?

Die AfD strebt die Gleichberechtigung der Geschlechter an

Per Gesetz sind Mann und Frau in Deutschland schon gleichgestellt, warum sie hier aber schon von Geschlechtern sprechen wird dann im nächsten Satz wichtig.

und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.

Schön, sollte man tun. Leider steht hier natürlich nicht wie.

Die AfD lehnt aber geschlechtsbezogene Quoten im Berufsleben ([...] ab)

Für und gegen Quoten gibt es viele Argumente. Nachdem gesagt wurde, dass Benachteiligungen aufgehoben werden sollen, wird hier zumindest mal gesagt, wie man es nicht plant. Keine schöne Art der Politik.

und eine Politik, die auf die Aufhebung der Geschlechteridentitäten zielt, ab.

Die Aufhebung der Geschlechteridentität wird abgelehnt. Was sie sagen wollen ist, dass sie es ablehnen, dass Mann und Frau als Kategorie aufgehoben werden. Geschlechteridentität ist in der Psychologie das Geschlecht, dem sich ein Mensch zugehörig fühlt, unabhängig von körperlichen Ausprägungen der Geschlechtsmerkmale und so weiter. Damit lehnt die AfD die aktuellen Erkenntnisse der Geschlechterforschung komplett.

Allein Eignung, Befähigung und Leistung dürfen Entscheidungskriterien sein. Die AfD steht für Chancengleichheit, nicht für Ergebnisgleichheit.

Bevor hier auf das Inhaltliche eingegangen wird, muss beachtet werden, dass dieser Satz wieder zum Satzanfang des vorigen gehört und nichts mit der Geschlechteridentität zu tun hat. Die feindliche Haltung gegenüber Geschlechteridentität ist hier also in einer anderen These versteckt worden.

Hier werden jetzt Chancen- und Ergebnisgleichheit gegeneinander abgewogen. Chancengleichheit bedeutet, dass alle Bewerber die gleiche Chance auf einen Job haben. Ergebnisgleichheit bedeutet in diesem Fall, dass am Ende die Hälfte der ausgeschriebenen, oder die Hälfte der Jobs in einem Unternehmen mit Frauen besetzt sind. Hier wird suggeriert, dass eine Frau den Job bekommen kann, obwohl es einen Mann mit einer besseren Qualifikation gibt oder umgekehrt. Zum einen gilt es das zu beweisen, bisher habe ich dazu keine gute Studie gelesen, und zum anderen hängt das natürlich von der Art der Quote ab, ist sie flexibel oder starr, gilt sie für die Art der Stelle oder für das Unternehmen. Hier wird extrem pauschalisiert, aber das ganze unter dem Schleier der Chancengleichheit versteckt. Denn wer ist schon dagegen, dass alle Menschen die gleichen Chancen haben.

Funfact am Ende. Frauen sind in der AfD unterrepräsentiert. Auf Bundesebene ist es noch ok, auf Landesebene verheerend.

Bundesebene:
Vorstand: 1/3 Frauen
Stellvertretender Vorstand: 1/3 Frauen
Bundesschatzmeister: 0 Frauen
Beisitzer: 3/5 Frauen
Wissenschaftlicher Beirat: 1/5 Frauen
Bundesgeschäftsführer: 0 Frauen

Landesebene:
Vorsitzende und Landessprecher: 2/23 Frauen

 
7 Gefällt mir
Don't
move!

Article
1 comment

Testbericht Nokia Lumia 2520

tablet

TL;DR
Ich wollte 3 Wochen ohne PC auskommen und nur mit einem Tablet leben, dass war meine Prämisse, als ich das 2520 auspackte. Nach den ersten Erfahrungen mit dem 2520, hab ich das dann gelassen.

Aber fangen wir beim Auspacken an. Ich hab es angemacht und aus der magischen cloud fielen die Einstellungen und das Hintergrundbild meines Windows 8 PCs. Das Tablet ist schnell eingerichtet und fühlt sich gut an. Das gewohnte Nokiadesign, mit dem roten Plastik, sprach mich direkt an. Allerdings zieht es vorne und hinten Fingerdappen an, wie Honig Fliegen. Ihr seht es auf den Bildern, ich hab das 2520 vorher extra nicht geputzt. Auf der Suche nach der Ladebuchse kamen meine ersten Bedenken. Zum einen läd das 2520 nicht mit einem USB Anschluss, sondern mit einem dieser antiken Rasiereranschlüsse, der zudem auch noch auf der selben Seite wie der 3,5 Klinke Anschluss ist und, bis auf einen Stift in der Mitte des Lochs, von außen identisch aussieht. Ich dachte mir nur: „Na, Prima. Hoffentlich geht das mal nicht schief“

groß 2520

Ich wusste, dass es kaum Apps gibt, immerhin ist Windows RT das System der (Q)Wahl, dass es dann doch soo wenig sind, hat mich erschreckt. Ich kenne und schätze Windows Phone und habe da mittlerweile für alle meine Probleme eine App gefunden. Ich kann es benutzen und sterbe keinen Tod durch Hass, anders als bei RT. „Aber ok“, dachte ich mir so. Kein Problem. Ich benutze einfach webapps, immerhin ist das der heiße scheiß im Moment. (Das behauptet zumindest Firefox.) Gesagt getan, ich mache den Internet Explorer auf und surfe meine üblichen Seiten an. Leider bin ich PW-Fetischist und meine Passwörter sehen ungewähr so aus:

DFH/“&)FJ`JF/UT§/R(FHJQNC)=“(WGRFBCNO)“J/FCBWOl

Ich kann sie mir also nicht merken und habe sie stattdessen in einem keepass2 container gespeichert. Ratet mal was es nicht gibt…. Ja, richtig. Keepass. Ich hab also DEN Kapitalfehler gemacht und mir ein PW per Mail zugeschickt. Ich dachte mir so, naja, evernote solltest du zumindest benutzen können und hab das PW aus der Mail kopiert und wollte es in die Evernoteapp einfügen. Tja. Leider konnte ich das nicht. Es gibt keinen Einfügendialog, zumindest habe ich keinen gefunden und kein touchen und swypen hat mir geholfen. Ich war hier schon so genervt, dass ich das Tablet 3 Tage nicht mehr angefasst habe. (Ich hab mein Evernotepasswort natürlich wieder geändert ;])

3 Tage später habe ich dann mein pocket account Passwort geändert, dass ich es mir merken kann, und hab versucht mich einzuloggen. Leider kam der Internetexplorer nicht mit dem pop up zurecht, dass ich zum einloggen brauche. Ich hab also zu instapaper gewechselt. Kein Problem, da zahle ich ja auch ein Abo. Tja. Sagen wir es einfach so. Ich hab meine read it later Dienste einfach nicht oder nicht gut nutzen können. Die Instapaperseite läuft nämlich auch nur mäßig. Insgesamt ist der Internet Explorer einfach ein scheiß Browser. Er läuft zwar sehr fix auf dem 2520, aber es gibt halt keine Plugins und aktuelle Webseiten unterstützt er, zumindest auf dem 2520, nicht sehr gut. Ein Betriebssystem ohne Apps, sollte zumindest einen extrem guten Browser haben, um das Defizit einigermaßen auszugleichen.

Nachdem ich mit dem Produktivsein gescheitert bin, dachte ich mir so: „Hey, guckst du halt Serien und Filme damit.“ Als Linux User bin ich da ja ohne Basteln immer ein wenig aufgeschmissen, zumindest wenn es um Watchever und co geht. Mit dem 16:9 Display ist das Tablet ist ja zum konsumieren von Videoinhalten extrem gut geeignet. Die 16:9 sind extrem ungewohnt zu halten. Im Queerformat sind die Webseiten etwas klein und wenn ich es hochkant halte, dann kippt es bei meinen kleinen Händen oben über. Daran kann man sich gewöhnen, muss man aber nicht, denn auch Videos gehen nicht. Microsoft Windows RT unterstützt nämlich kein Microsoft Silverlight, damit werden keine Video on demand Dienste unterstützt. Großartig, NICHT!

Was bleibt mir zu sagen? Ich hab immer, wenn ich meinen PC nicht benutzen wollte, mein iPhone benutzt und das Tablet wirklich nur gegen Widerwillen zum Testen aus dem Karton geholt. Das Tablet an sich wäre mit einem richtigen Windows bestimmt ganz gut, aber so… Es tut mir fast ein wenig Leid, so hart ins Gericht ziehen zu müssen, aber ich kann wirklich niemandem dieses Tablet empfehlen. Ich empfehle sonst wirklich immer Nokia Geräte, aber nehmt bitte in diesem Fall das Geld und gebt es für was anderes aus.

 
1 Gefällt mir
Don't
move!